Die besten Roulette Systeme

Roulette

Über die besten Roulette Systeme haben Spiel-Kenner schon halbe Romane geschrieben. Nein, wir wollen uns jetzt nicht auch noch in die große Diskussion der Pro und Contras einklinken. Wir wollen ihnen nachfolgend einfach die besten Roulette Systeme in Kurz-Form etwas genauer vorstellen.

Das Andrucci Roulette System

Beim Andrucci Roulette System wird davon ausgegangen, dass die Zahlen mit unterschiedlicher Häufigkeit fallen. Genau genommen – also bei absoluter Gleichheit – müsste jede Ziffern nach 37 Runden einmal erschienen sein, beim American Roulette nach 38 Runden. Fakt ist aber, dass dieser Fall in der Praxis nie eintritt. Die Andrucci Spieler analysieren die Permanenzen der Tische und spielen dann die darauffolgenden Runden genau auf die meistgefallene Zahl, und zwar bis zum Erfolg. Ist dieser eingetreten beginnt die neue Analyse-Phase, wobei das Spielen und die Permanenz-Erstellung parallel laufen kann. Der Pluspunkt bei Andrucci Roulette System ist die hohe Auszahlung von 35:1.

Das Martingale Roulette System

Die Martingale Strategie wird von vielen Usern als das beste Roulette System gesehen. Richtig ist, dass die martingale Spielweise die bekannteste Roulette Variante ist. Es handelt sich um eine progressive Verdopplung der Einsätze nach einer verlorenen Runde. Konkret sieht die martingale Zahlenreihe folgendermaßen aus:

1, 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1.024 usw.

Im Gewinnfall geht es immer mit der Ausgangsspielsumme weiter. Das Martingale Roulette System wird ausschließlich auf die einfachen Gewinn-Möglichkeiten im Verhältnis 1:1 gespielt, konkret auf die roten und schwarzen Zahlen, auf die unteren (1-18) und die oberen Zahlen (19-36) oder auf die geraden bzw. ungeraden Ziffern.

Der Vorteil beim Martingalen Roulette System ist, dass Sie irgendwann immer gewinnen, aber lediglich den Grundbetrag, unabhängig davon in welcher Runde Sie sich befinden. Der Strategie-Nachteil ist, dass die Progression schnell ins Unermessliche steigen kann. Sie kommen entweder das Tischlimit oder erreichen ihre finanzielle Grenze.

Das Kesselgucken am Roulette Tisch

Das Kesselgucken ist eine Roulette Strategie, die von den Zockern in den Spielbanken entwickelt wurde. Die Profis versuchen anhand der Geschwindigkeit der Kugel, des Einwurf-Winkels sowie am Drehmoment vom Kessel die Zahl vorherzusehen. Wer mit dem Kesselgucken Erfolg haben will, benötigt in jedem Fall eine langjährige Spielerfahrung. Von einem echten Roulette System würden wir an dieser Stelle nicht sprechen.

Das Fibonacci Roulette System

Beim Fibonacci Roulette System handelt es sich ebenfalls um eine progressive Spielweise. Beim Verlust geht’s nach oben, beim Gewinn nach unten, jedoch längst nicht so krass wie beim Martingalen Spiel. Die Fibonacci Zahlen-Reihe beruht auf Leonardo de Pisa.

In der Praxis werden bei einem Spielverlust immer die letzten beiden Spieleinsätze addiert. Die Fibonacci Zahlenreihe sieht so aus:

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233 usw.

Haben Sie gewonnen, werden die letzten beiden Einsätze gestrichen. Sie gehen also im Erfolgsfall immer drei Schritte rückwärts. Das Fibonacci Roulette System ist nicht darauf ausgelegt, dass ein Verlust sofort egalisiert wird. Das Minus wird in kleinen Steps aufgeholt. Einsatztechnisch sind das Fibonacci Roulette System und die Martingale Strategie identisch, sprich es wird auf einfache Chancen gespielt.

Das D’Alembert Roulette System

Das D'Alembert System gehört tatsächlich zu den Zahlenreihen, die speziell fürs Roulette spielen erfunden wurde. Der Meister hinter der Strategie ist Jean Baptiste le Rond d’Alembert.

Die Progression setzt D`Alembert noch niedriger als Fibonacci an. Der Betrag wird im Verlustfall ebenfalls erhöht, aber immer nur um eine Einheit, sprich um einen Jeton. Die D`Alembert Zahlenreihe sieht folglich genau so aus:

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 usw.

Haben Sie am Roulette Tisch eine Runde gewonnen, geht’s einsatztechnisch für Sie immer einen Schritt zurück. Die Spielweise kann einfach zusammengefasst werden:

  • Verloren = +1 Jeton (Einheit)
  • Gewonnen = -1 Jeton (Einheit)

Ob Jean Baptiste le Rond d’Alembert nun das beste Roulette System erfunden hat, sei dahingestellt. Fakt ist mit der Spielweise können Sie ihre Sessions fast „unendlich“ ausdehnen, ohne ihr Guthaben zu belasten. Gespielt wird natürlich auch hier auf die 50:50 Chancen, beispielweise auf Rot oder Schwarz.

Das Labouchère Roulette System

Auch bei der Labouchère Strategie wollen wir uns nicht festlegen, ob es das beste Roulette System ist. Fakt ist, dass die Spielweise, die vom Journalisten und Politiker Henry du Pré Labouchère erfunden wurde, die wohl ausgefeilteste Variante überhaupt ist. Wer das Labouchère System spielen will, benötigt zwingend einen Stift und einen Zettel, da die Ziffern-Reihe nach jeder gespielten Runde verändert wird. Im ersten Schritt legen die sich einen Gewinnbetrag fest, beispielsweise 200 Euro. Diese Summe wird nun in einzelne Spielsummen gegliedert, frei nach ihrem Ermessen. Als Beispiel:

10 – 25 – 10 – 5 – 35 – 20 – 15 – 25 – 25 – 15 – 15

Der Einsatz der Runde berechnet sich immer aus der ersten und der letzten Ziffer, also 10 + 15 = 25. Die beide Zahlen werden im Erfolgsfall gestrichen. Verlieren Sie, wird die 25 an die Zahlenreihen angefügt.

Sie benötigen beim Labouchère Roulette System 33,34% konkrete Tipps auf die einfachen Chancen, um eine Reihe erfolgreich zu Ende zu spielen. Problematisch sind längere Verlustphasen, die zu einer schnell anwachsenden Progression führen.

Das Parlay Roulette System

Das Parlay Roulette System beruht nicht auf einer klaren Strategie. Sie haben relativ freie Hand. Sie spielen auf ihr Ziel. Sie wählen eine Startsumme, aus der Sie einen Betrag X erwirtschaften wollen. Anhand der Spanne zwischen Start und Zielgewinn legen Sie die Spielvarianten und die Schritte dahin fest. Es wird beim Parlay spielen grundsätzlich immer wieder der gesamte Gewinn in die nächste Runde investiert, solange bis die eigene Zielstellung erreicht ist.

Das Problem ist selbst für Laien erkennbar. Haben Sie am Tisch einmal verloren, so ist die aktuelle Parlay Runde sofort beendet und Sie müssen mit weiterem Geld neu beginnen.

Das Paroli Roulette System

Das Paroli Roulette System ist das Gegenstück zur Martingalen Spiel-Strategie. Die Zahlen-Progression, also die Verdopplung ist identisch. Beim Paroli spielen wird der Einsatz immer im Gewinnfall verdoppelt. Haben Sie eine Runde verloren, geht’s zurück zum Ausgangswert. Gespielt wird die Paroli Roulette Strategie logischerweise ebenfalls auf Gerade//Ungerade, Rot/Schwarz bzw. Tief/Hoch.

Der wichtigste Punkt beim Paroli Roulette ist, dass Zielwert eingefügt wird. Es macht keinen Sinn die Gewinne ins Unendliche zu verdoppeln. Haben Sie beispielsweise vier oder fünf Mal in Folge gewonnen, starten Sie ihr System neu.

Das Roulette 5,8 System

Das Roulette 5,8 System wird auf die „kleine Serie“ gespielt. Konkret setzen Sie auf zwölf Ziffern, die im Kessel der Null gegenüber legen, also:

27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16 und 33

Die Jetons auf dem Tisch werden in Paaren gesetzt, auf 5/8 (daher der Name), 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36. Ein gewinnbringendes Paar wird im Verhältnis 17:1 ausgezahlt. Sie müssen in ihrer Gewinn- und Verlustrechnung aber bedenken, dass Sie nicht eine, sondern sechs Einheiten spielen.

Das Roulette Drittel System

Das Roulette Drittel System erklärt sich schon im Name der Strategie. Sie bedecken mit ihren Einsatz einen Drittel vom Tisch. Die Variante kann in zwei Formen gespielt werden:

  1. Auf Kolonnen (1, 4, 7, 10, 13, 19, 22, 25, 28, 31, 34 – 2, 5, 8, 11, 14, 17, 20, 23, 26, 29, 32, 35 – 3, 6, 9, 12, 15, 18, 21, 24, 27, 30, 33, 36)
  2. Auf Dutzend (1 bis 12, 13 bis 24, 25 bis 36)

Die Auszahlung erfolgt im Schema 2:1. Wer einen Euro investiert, erhält im Erfolgsfall drei Euro retour. Das Roulette Drittel System wird mit gleichbleibend konstanten Einsätzen gespielt.

Unser Fazit zu den besten Roulette Systemen

Im Fazit kann gesagt werden, dass es die verschiedensten, guten Roulette Systeme gibt, die ihnen den Weg zum Erfolg bahnen können. Unabhängig von der Strategie, das nötige Quäntchen Spielglück benötigen Sie natürlich immer noch obendrauf. Sie sollten einige der besten Roulette Systeme ausprobieren, um für sich persönlich die beste Strategie zu finden. Wichtig ist immer, dass Sie die Regeln der Systeme genau einhalten. Nur wer sich strikt an die Einsatzschemen hält, kann die Qualität der besten Roulette Systeme erkennen.

FAQs – häufig gestellte Fragen zu den Roulette Systemen

Last but not least haben wir ihnen nochmals einige häufig gestellte Fragen zu den besten Roulette Systemen in Kurz-Form zusammengestellt.

Welches Roulette System ist mit Abstand die beste Strategie?

Die Frage lässt so pauschal nicht beantworten. Entscheidend ist, dass ihnen das System beim Spielen den nötigen Spaß bereit. Lässt entscheidend jeder User selbst.

Gibt es ein Roulette System, mit dem ich immer gewinne?

Nein. Es gibt keine Roulette Strategien, mit denen immer gewonnen wird.

Kann ich alle Roulette Systeme in den Online Casinos umsetzen?

Ja, mit einer Ausnahme. Das Kesselgucken kann online nicht angewandt werden. Auch beim Live Roulette macht es wenig Sinn.

Kann ich mehrere Roulette Systeme miteinander kombinieren?

Solange es sich nicht um zwei mathematische Strategie handelt, ist dies theoretisch denkbar. Die Martingale Spielweise lässt sich beispielsweise mit der Roulette Drittel Strategie gemeinsam spielen. Wirklich empfehlenswert ist eine System-Verbindung aus unserer Sicht aber nicht.

Worauf muss ich beim Bonus achten?

Nicht alle Roulette Systeme können zum Erfüllen der Wettanforderungen beim Bonus-Rollover genutzt werden. Bezieht sich die Strategie auf das Spielen der einfachen Chancen werden die Einsätze meist nicht angerechnet. Ohnehin trägt Roulette nie zu 100% vom Umsatzfortschritt bei.

Welche Wertigkeit haben die Roulette Systeme, die im Internet verkauft werden?

Ihnen wird ein Roulette System zum Kauf angeboten, welches ihnen den 100% sicheren Gewinn verspricht. Dann nehmen Sie einfach Abstand. Es handelt sich definitiv im Betrug.